day : 18/10/2016 11 results

Aus den Augen einer Tutorin

Anne Ritter studiert im dritten Semester Umweltwissenschaften an der Leuphana. Sie ist im Wintersemester 2016/17 als Startwochen-Tutorin dabei. Wir haben sie gefragt, was dabei ihre Aufgaben sind, wie sie die Startwoche sieht und wie viel Schlaf sie zurzeit bekommt.

...

Hände mit besonderen Fähigkeiten

Jährlich wird bei 70.000 Frauen Brustkrebs diagnostiziert. Mehr als 17.000 Frauen pro Jahr sterben laut Deutscher Krebsgesellschaft an dieser Krankheit. Im Vergleich zu anderen Krebsarten ist er leichter heilbar, vor allem wenn er früh erkannt wird. Genau dies können die Frauen von discovering hands®. Blinde Menschen verfügen häufig über einen sehr ausgeprägten Tastsinn. Der Gynäkologe Dr. Frank Hoffmann hatte die Idee, diesen in der Brustkrebsvorsorge zu nutzen, und entwickelte das Projekt discovering hands®. Es bildet seit 2006 blinde Frauen zu Medizinischen Tastuntersucherinnen (MTUs) aus.

...

Körperkult und fairer Handel

Diversität: So lautete die Überschrift der Startwoche 2016. In den letzten Tagen entwickelten die neuen Studierenden der Leuphana vielfältige Projekte, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.

...

Auticon: Autismus als Chance sehen

Duzen oder Siezen? Menschen mit Asperger-Syndrom bereitet diese Frage große Probleme. Alltägliche Kommunikation fällt ihnen schwer, weil sie keinen Humor verstehen oder Small Talk führen können. Nur wenige Asperger-Autist*innen finden trotz oftmals außergewöhnlichen Begabungen einen festen Job. Man muss Asperger aber nicht als Behinderung sehen. Dirk Müller-Remus, Gründer der IT-Firma auticon, stellte in der Startwoche sein Unternehmen vor, in dem zwei Drittel der Beschäftigten ...